Friedrich Merz und Wolfgang Schäuble im Jahr 2004 im Bundestag. Foto: imago/photothek

Wahlhilfe oder doch ein Bärendienst?

Gepostet am 05.12.2018 um 13:13 Uhr

Schäubles Empfehlung für Merz ist keine große Überraschung. Bloß riecht diese Bande eher nach Bonner Republik als nach moderner Volkspartei und könnte Merz alt aussehen lassen, kommentiert Uwe Lueb.

Wolfgang Schäuble spart nicht an großen Worten. Friedrich Merz als CDU-Chef wäre das Beste fürs Land, meint er – zwei Tage vor dem Wahl-Parteitag. Das legt zwei Lesarten nahe: Die eine ist, Schäuble macht aus seinem Herzen einfach keine Mördergrube. Immerhin kennen sich die beiden seit Jahrzehnten.

Ziemlich gute politische Freunde

Merz sollte angeblich sogar Schäubles Generalsekretär werden, als der vor 20 Jahren selbst CDU-Chef wurde. Er war Schäubles Geburtstagsgast zum 75. Und diesen Herbst hat er Schäuble vor seiner Kandidatur um Rat gefragt. Dieser habe nicht abgeraten, plaudert Merz aus. Tatsächlich dürfte Schäuble ihm sogar zugeraten, ihn gebeten haben zu kandidieren. Die beiden haben immer Kontakt gehalten – sind also ziemlich gute politische und vielleicht sogar echte Freunde.

Wen wundert es da, wenn Schäuble sich für Merz stark macht? Genau, niemand. Umso spannender ist die andere Lesart des Schäuble’schen Wahlaufrufs: Merz braucht Hilfe. Die Schar seiner Anhänger ist offenbar zu klein. Diejenigen, die ihn an der Parteispitze sehen wollen, werden nervös. Immerhin hat Merz nicht mal seinen eigenen Landesverband Nordrhein-Westfalen, der fast ein Drittel der Delegierten stellt, geschlossen hinter sich – vorneweg Landeschef Armin Laschet.

Zwei Männer von gestern?

Sicher, Schäubles Wort hat Gewicht in der CDU – noch immer. Doch man tritt ihm nicht zu nahe, wenn man sagt: Schäuble ist politisch Vergangenheit statt Zukunft. Und seine engen Bande zu Friedrich Merz aus alten Zeiten riechen eher nach Bonner Republik als nach moderner Volkspartei. Strahlt das auf Merz aus, lässt ihn das eher als Mann von gestern aussehen. Möglicherweise hat Schäuble Merz einen Bärendienst erwiesen.

Zuletzt aktualisiert: 10.12.2018, 00:39:48