Andrea Nahles ist neue Parteivorsitzende der SPD. Hier ist sie bei ihrer Bewerbungsrede auf dem Parteitag in Wiesbaden zu sehen. Foto: imago/Schreyer

Unser Minutenprotokoll vom SPD-Parteitag in Wiesbaden

Gepostet am 22.04.2018 um 10:59 Uhr

Die SPD hat mit Andrea Nahles in Wiesbaden zum ersten Mal eine Frau an die Spitze der Partei gewählt und mit gar nicht so eindeutigem Ergebnis dem Leitantrag des Vorstands zugestimmt. Wir waren live vor Ort.

16:28 Wir verabschieden uns jetzt von Ihnen, liebe Leser. Danke, dass sie dabei waren! Noch mehr zur SPD gibt es im Bericht aus Berlin um 18.30 Uhr. Der kommt diesmal aus Wiesbaden – mit der neuen SPD-Parteichefin Andrea Nahles als Gast. Und um 23:35 Uhr folgt die Sondersendung „Bericht vom Parteitag”. Beide Sendungen natürlich im Ersten.

16:16 „Auf, packen wir es an!“ Andrea Nahles macht sich bereit zum Singen. „Seit an Seit“-stehen auch der Vorstand und die SPD-Minister und Ministerinnen auf der Bühne. Der Parteitag geht zu Ende.

16:10 Martin Schulz wird laut und ärgert sich über die Verachtung der AfD, die er täglich im Bundestag erlebt: „Der Kampf für Europa ist immer auch ein Kampf gegen Rechts. Und in Deutschland ist es ein Kampf gegen die AfD.“

16:01 „Du brauchst den Rücken frei, um dich mit dem politischen Gegner auseinander zu setzen – und weniger mit dem, was in der Partei läuft.“ Martin Schulz wünscht Andrea Nahles eine geschlossene Partei hinter sich. Die braucht nicht nur Andrea Nahles, sondern die ganze SPD braucht Geschlossenheit, um aus ihrem Umfragetief herauszufinden.

16:00 „Ich bin sicher, dass wir weiterhin von dir hören werden“, verabschiedet die neue Parteichefin Andrea Nahles Martin Schulz. Und es ist Punkt 16 Uhr.

15:55 „Wie es ist, diese Achterbahn zu durchleben – das können wir nur erahnen“. Andrea Nahles spricht Schulz ihren Respekt aus. Und plötzlich steht der ganze Saal und klatscht.

15:51 Gerade wird über den Leitantrag abgestimmt. Es sind so viele rote Karten in der Luft, dass die Stimmen ausgezählt werden müssen. Ziemlich knapp wird der Antrag angenommen (225 „Ja“ zu 174 „Nein“-Stimmen).

15:44 Die SPD wollte eigentlich bis 16 Uhr fertig debattiert haben. Sieht momentan nicht danach aus. Könnte an den Temperaturen liegen: Alle in der Messehalle sind tiefgefroren.

15:31 Lars Klingbeil ist stolz, dass es die SPD in 155 Jahren schafft, eine Frau an die Spitze zu wählen… Ach stimmt, sind ja nur fast 155 Jahre.

15:23 „Ich will keine Parteitage mehr, wo wir mit schrägen Kompromissen raus gehen“ – sagt Juso-Chef Kevin Kühnert. Die letzten Parteitage scheinen immer noch tief zu sitzen. Er will endlich Verantwortung übernehmen.

15:19 „Ich bin Franziska Giffey und eure neue Familienministerin“ – stellt sich Giffey all denen vor, die sie noch nicht kennen. Sie ist aber ja auch erst seit fünf Wochen im Amt.

15:00 Wie Andrea Nahles ihr gar nicht mal so gutes Ergebnis aufgenommen hat? Ruhig – So schlecht sei das Ergebnis nicht: Es gab ja auch erst zum zweiten Mal eine Gegenkandidatin, erklärt Moritz Rödle.

14:58 Es hört immer noch weniger als die Hälfte zu. Gerade reden die Jusos – aber die haben ja auch schon gegen die GroKo kaum Gehör gefunden.

14:32 Olaf Scholz will von der Bühne aus jetzt über Inhalte reden. Aber zuhören mag ihm keiner. Der Grund für diesen außerordentlichen Parteitag war ja schließlich die Wahl einer neuen Chefin. Und die hat die SPD jetzt – auch wenn das Ergebnis weit, weit von den 100 und 81 Prozent eines Martin Schulz entfernt ist.

14:16 Mit 414 Stimmen wird Andrea Nahles erste Frau an der Spitze der SPD. 66,35 Prozent der Stimmen konnte sie für sich gewinnen.

Was Andrea Nahles nun wohl so vorhat?

13:39 Nun wird gewählt…

13:30 Simone Lange habe nur 18 Minuten von möglichen 30 geredet und an die Seele der Partei appelliert. Andrea Nahles hingegen gleich alle Themen abgegrast. Moritz Rödle fasst die Reden der Kandidatinnen zusammen.

13:09 „Wir packen das, das ist mein Versprechen“, schließt Andrea Nahles ihre Rede. Geht die Wahl so aus, wie es das Stimmungsbarometer anzeigt, ist die Parteivorsitzende längst entschieden: fast eine Minute abschließender Applaus für Andrea Nahles.

Und Andrea Nahles nur heimlich so:

via GIPHY

13:06 „Wir haben ja jetzt auch ein Heimatministerium“, sagt Andrea Nahles und grinst.

12:50 Andrea Nahles spricht über Rechtspopulismus in Europa und warnt: „Diese Populisten behaupten, sie vertreten unser Land, Aber ich sage allen, die sich davon angesprochen fühlen: Vorsicht! Diese Kräfte sind nicht das Volk, sie sind der Angriff auf das Volk.“

12:40 „Meine Mama ist heute auch da,“ spricht Andrea Nahles ihre Mutter im Publikum an: „Auch du hättest wohl nicht gedacht, dass ich heute hier stehen würde.“ Der Applaus ist jetzt schon – nach einer Minute – eindeutig lauter, als während der ganzen Rede von Simone Lange.

12:39 „Ich bin Andrea Nahles, 47 Jahre, und lebe mit meiner Tochter in der Eifel.“ – Andrea Nahles beginnt ihre Rede mit einem Steckbrief und sagt: „Das war nicht unbedingt logisch, dass ich in der SPD Karriere mache.“

12:36 „Ich weiß, was viele von Euch denken: Ich geh‘ chancenlos ins Rennen“, spricht Simone Lange ihre Genossen an. Und bittet sie mutig zu sein: „Mich zu wählen bedeutet Mut – aber ohne den geht es nicht“.
So richtig mutig kommt sie selbst auf der Bühne aber nicht daher. Ihre Stimme ist längst nicht so kämpferisch, wie man das von ihrer Widersacherin kennt.

12:34 Simone Lange will über Hartz IV reden.

12:25 „Ich kandidiere deshalb, weil Demokratie nichts mit Alternativlosigkeit zu tun hat“, sagt Simone Lange, Oberbürgermeisterin von Flensburg und Herausforderin von Andrea Nahles. Die Antwort – ganz, ganz leiser Applaus aus den hinteren Reihen.

12:22 Darauf haben alle gewartet: das Duell von Simone Lange und Andrea Nahles. Es geht los!

12:17 Kurz heißt im Übrigen nun schon mehr als zehn Minuten.

12:12 Das erste Mal Applaus von allen Seiten: Olaf Scholz dankt Martin Schulz für seinen kämpferischen Einsatz.

12:08 Kurz soll sie sein, seine Rede als kommissarischer Parteivorsitzender, sagt Olaf Scholz.

12:03 Hat bei Obama geklappt, nutzt also auch Sanchéz, um in Wiesbaden zu punkten: Er spricht von „hope“ – Hoffnung. Denkt er dabei an hoffentlich bessere Zeiten für die europäischen Sozialdemokraten?

11:55 Ein Zeichen der Verbundenheit – Niels Annen spricht Spanisch und kündigt einen Gast an – Pedro Sanchéz, Parteichef der spanischen Sozialdemokraten, PSOE: „Pedro, tienes la palabra“.

11:32 Der fünfte Parteitag in 13 Monaten sei das, sagt Manuela Schwesig. Noch ein fünftes Motto haben sie dann doch gefunden: „Eine neue Zeit braucht eine neue Politik“. Inspiriert von der neuen Kongresshalle in Wiesbaden?

11:18 Die Medien nennen Andrea Nahles schon seit Wochen „designierte SPD-Parteivorsitzende“. Aber Simone Langes Unterstützer lassen nicht locker – erst steht schließlich noch eine Wahl bevor!

11:10 Die Halle füllt sich. Jeden Moment geht’s los.

Zuletzt aktualisiert: 18.11.2019, 22:46:45