Um 22 Uhr muss Ursula von der Leyen “Farbe bekennen”

Gepostet am 21.06.2017 um 12:50 Uhr

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) ist angetreten, um die Bundeswehr zu reformieren. Jetzt muss sie sich als Krisenmanagerin beweisen. Heute Abend wird sie in der ARD “Farbe bekennen.”

Kurz vor Ende der Legislaturperiode berät der Haushaltsausschuss am Mittwoch über Rüstungsprojekte in Milliardenhöhe. Dafür hagelt es teils heftige Kritik. Was sagt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) dazu? Der Bundestag befasst sich außerdem mit dem Abzug der Bundeswehr aus Incirlik. Wie steht die Ministerin als Krisen-Managerin da, auch angesichts der Vorfälle in der Ausbildungskaserne in Pfullendorf und rund um den terrorverdächtigen Soldaten Franco A.?

Was wurde umgesetzt?

Ursula von der Leyen ist in dieser Legislaturperiode als die große Reformerin der Bundeswehr aufgetreten. Deutschland habe eine Verantwortung, einen Beitrag zur Lösung internationaler Krisen und Konflikte zu leisten, sagte die Verteidigungsministerin auf der Münchner Sicherheitskonferenz im Jahr 2014. Doch was ist seither nicht nur angekündigt, sondern auch umgesetzt worden, beispielsweise in Sachen Personal und Rüstung?

Von der Leyen bei “Farbe bekennen”

Diesen und anderen Fragen stellt sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen heute in der Sondersendung “Farbe bekennen”. Moderiert wird die 15-minütige Sendung von Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, und ARD-Chefredakteur Rainald Becker.

ARD-Sondersendung “Farbe bekennen” mit Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Mittwoch, dem 21. Juni 2017, um 22:00 Uhr im Ersten. Moderation: Tina Hassel und Rainald Becker

Zuletzt aktualisiert: 10.12.2018, 02:53:13