Tweet von Bericht aus Berlin

Gepostet am 05.06.2020 um 11:41 Uhr

Diese Lücke im Strafrecht wurde nun geschlossen und gleichzeitig die bereits existierenden Strafen verschärft: Künftig können Täter mit einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren oder einer Geldstrafe rechnen. Diesen Gesetzesbeschluss hat heute der Bundesrat gebilligt.

Zuletzt aktualisiert: 29.09.2020, 02:23:48