Tweet von Birgit Schmeitzner

Gepostet am 17.01.2019 um 06:57 Uhr

Ein Mann zeigt Ärzte/Ärztinnen an, die Schwangerschaftsabbrüche vornehmen. Er gibt Interviews, möchte aber anonym bleiben. Ein Gericht sagt jetzt: Medien dürfen Yannic Hendricks beim Namen nennen. #219a

Kampf um 219a: Medien dürfen Yannic Hendricks beim Namen nennen

Yannic Hendricks zeigt Ärzt*innen an, die auf ihren Webseiten gegen Paragraph 219a verstoßen, möchte aber lieber anonym bleiben. BuzzfeedNews wehrte…

netzpolitik.org

Zuletzt aktualisiert: 17.09.2019, 14:26:32