Tweet von Birgit Schmeitzner

Gepostet am 19.12.2018 um 15:06 Uhr

Der springende Punkt ist das Wörtchen „Nachhaltigkeit“. #Fangquoten werden ja nicht willkürlich festgelegt, sondern sollen eines verhindern: dass es irgendwann gar keinen Fisch mehr gibt, mit Folgen für das Ökosystem und für die Arbeitsplätze der Fischer

Fangquoten: Hering, Kabeljau, Makrele, Scholle – Fisch wird teurer – WELT

Die stark verringerten Fangquoten der Europäischen Union werden die Preise für die beliebtesten Fischarten steigen lassen. Sollte es außerdem zu…

DIE WELT

Zuletzt aktualisiert: 20.07.2019, 03:07:00