Tweet von Birgit Schmeitzner

Gepostet am 30.08.2018 um 16:04 Uhr

Eine EU-Ratspräsidentschaft ist v.a. dazu da, die komplexe Zusammenarbeit der (noch) 28 Mitgliedsstaaten zu koordinieren, Sand aus dem Getriebe zu holen. Gut gemacht, führt das zu vorzeigbaren Ergebnissen bei Gipfeln der Staats- und Regierungschefs. Gelingt nicht jedem Land

Zuletzt aktualisiert: 15.10.2018, 11:10:12