Erster Höhepunkt des Papst-Besuchs

Gepostet am 04.02.2019 um 05:00 Uhr

Zum Auftakt seiner historischen Reise auf die arabische Halbinsel wird Franziskus heute eine Rede auf einem interreligiösen Treffen halten. Die Erwartungen an den Besuch des Oberhaupts der Katholiken sind hoch.

Zum Auftakt seiner historischen Reise auf die arabische Halbinsel wird Franziskus heute eine Rede auf einem interreligiösen Treffen halten. Die Erwartungen an den Besuch des Oberhaupts der Katholiken sind hoch.

Von Jörg Seisselberg, ARD-Studio Rom

Die Rede des Papstes heute im interreligösen Treffen in Abu Dhabi ist der erste Höhepunkt seines dreitägigen Programms. Der Vatikan selbst hat den Besuch mit hohen Erwartungen verknüpft. Mit dieser Reise, sagt Franziskus, wolle er ein neues Kapitel in der Geschichte der Beziehungen zwischen den Religionen schreiben.

Als erster Pontifex überhaupt in der fast 2000jährigen Geschichte der Päpste ist Franziskus zu Gast auf der arabischen Halbinsel, der Wiege des Islam. Bei seiner Ankunft gestern am Flughafen wurde Franziskus von Kronprinz Mohammed bin Zayed empfangen, dem politisch mächtigsten Mann im Land.

Arbeitsfrei für Messebesuch

Die Emirate sind bemüht, sich im Umfeld des Papst-Besuches als tolerantes und weltoffenes Land zu präsentieren. Morgen stellt die Staatsführung dem Papst für eine Messe das größte Sportstadion des Landes zur Verfügung. Alle Menschen in den Emiraten, die die an der Messe teilnehmen wollen, bekommen arbeitsfrei. Es wird mit über 100.000 Besuchern gerechnet.

Rund ein Zehntel der Bevölkerung der Emirate ist katholisch, die meisten von ihnen sind Arbeitsmigranten, unter anderem aus asiatischen Ländern.

Zuletzt aktualisiert: 21.03.2019, 23:21:51