Nach der Wahl ist vor der Wahl

Gepostet am 07.05.2017 um 22:52 Uhr

Starke CDU, schwache SPD: Schleswig-Holstein hat gewählt: Was bedeuten die Ergebnisse für die kommende NRW-Wahl und für die Bundestagswahl? Ein Stimmungsbild in Videos.

Die CDU ist klarer Wahlsieger, und Jens Spahn, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium freut sich. Über die SPD sagt er, diese müsse sich fragen, wie groß die Kluft zwischen der tatsächlichen Realität und der SPD-gefühlten Wirklichkeit mittlerweile ist:


Kein gutes Ergebnis für die SPD – für Generalsekretärin Katarina Barley hängt die Niederlage auch mit dem Bundesland selbst zusammen:


Die Grünen freuen sich über ein gutes Ergebnis in Schleswig-Holstein. Kann sich Katrin Görin-Eckardt, die Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl, etwas von Robert Habeck und Monika Heinold abgucken?


Die FDP feiert in Schleswig-Holstein ihr zweitbestes Ergebnis seit 70 Jahren, das freut auch den Parteichef Christian Lindner:


Die Linke bleibt bei unter 5 Prozent – der Fraktionsvorsitzende der Bundeslinken Dietmar Bartsch bleibt trotzdem optimistisch für die kommende NRW-Wahl:


Zuletzt aktualisiert: 28.05.2017, 22:30:52