Horst Seehofer im ARD-Sommerinterview

Gepostet am 02.08.2018 um 17:28 Uhr

Wie steht es um die Bayernwahl? Und wie geht es weiter mit den Ankerzentren und den Verhandlungen über Rücknahmeabkommen mit den EU-Partnern? Der CSU-Parteichef Horst Seehofer stellt sich den Fragen von Thomas Baumann.


 

Sein sogenannter “Masterplan Migration” hat eine handfeste Regierungskrise ausgelöst: Horst Seehofer sorgte mit teils harter Rhetorik nicht nur für einen Streit zwischen seiner CSU und der CDU. Mit der Ankündigung von nationalen Alleingängen im Umgang mit Flüchtlingen forderte er auch Bundeskanzlerin Merkel heraus. Am Ende drohte Seehofer mit Rücktritt, Angela Merkel setzte sich mit Verweis auf ihre Richtlinienkompetenz durch. Der Bundesinnenminister hat nun den Auftrag, mit Ländern wie Italien, Griechenland und Spanien Abkommen zu verhandeln.

Auch als CSU-Chef ist Seehofer gefordert. Vor den anstehenden Landtagswahlen in Bayern wird die Kritik in der eigenen Partei lauter. Kann die CSU ihre absolute Mehrheit verteidigen oder wenigstens klar über 40 Prozent kommen? Ist die Dauerfehde mit der Bundeskanzlerin wirklich beendet? Kann Seehofer bei den Flüchtlingsabkommen liefern?

Thomas Baumann begrüßt den Bundesinnenminister am Sonntag, 5. August 2018, zum ARD-Sommerinterview im „Bericht aus Berlin“, den Das Erste um 18:30 Uhr ausstrahlt.

Die Sendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.

Weitere Sendetermine der ARD-Sommerinterviews im „Bericht aus Berlin“, sonntags, 18:30 Uhr, Das Erste:
26.08.2018: Angela Merkel (CDU)
02.09.2018: Katja Kipping (Die Linke)

Zuletzt aktualisiert: 16.08.2018, 00:48:51