Belgisches Kernkraftwerk Tihange // Bild: imago/CHROMORANGE

Die Suche nach Atom-Endlagern geht weiter

Gepostet am 24.04.2019 um 10:43 Uhr

Menschenketten und Blockaden gegen Castortransporte finden zwar gerade nicht statt – aber die Suche nach Standorten zur Lagerung von Atommüll geht weiter. Das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit startet dazu heute eine Informationskampagne. Bettina Meier zum Stand der Diskussion.

Das Problem ist ein altes – auch wenn es in einem scheinbar neuen Gewand daherkommt: Wohin mit dem radioaktiven Atommüll? Mit dieser Aufgabe hat der Bund ein eigens dafür gegründetes Unternehmen betraut: die Bundesgesellschaft für Endlagerung. Sie soll Regionen vorschlagen, in denen eine Lagerung von Atommüll in Frage kommt. Gerade läuft eine besonders kritische Phase, denn Experten der Gesellschaft sind dabei, geologische Daten der Bundesländer auszuwerten.

Sie wälzen Karten und Studien über Gebiete mit Gesteinsarten, Gewässern, Erhebungen und seismischen Aktivitäten. „Ergebnisoffen“, betont Monika Hotopp, Pressesprecherin der Bundesgesellschaft für Endlagerung. Sie fügt hinzu, dass das Bergwerk in Gorleben, um den es einen jahrzehntelangen Streit gegeben hatte, fast vollständig zurück gebaut ist.

Geologie-Datengesetz

Doch Umweltverbände bemängeln, dass die Öffentlichkeit zu wenig erfährt. Schuld seien private Unternehmen, die Studien in Auftrag gegeben und bezahlt haben und nicht wollen, dass Daten die bei den Bundesländern lagern öffentlich werden – kontert die Bundesgesellschaft für Endlagerung. Hier beißt sich die Katze in den Schwanz. Bis jetzt.

In Kürze soll ein Geologie-Datengesetz den Zugang der Öffentlichkeit zu den Daten erleichtern. Ein anderes Informationsmittel für Bürger gibt es bereits, das nationale Begleitgremium. Es besteht aus Studenten, Umweltrechtlern, zufällig ausgewählten Bürgern und Akademikern. Ihm zufolge drängt die Zeit: Bis Mitte kommenden Jahres sollen Regionen für die Endlagersuche vorgeschlagen werden. Bis zum Jahr 2031 soll ein Standort endgültig gefunden sein.

Zuletzt aktualisiert: 23.05.2019, 20:05:32