Das war der Bericht aus Berlin am 3.2.

Gepostet am 01.02.2019 um 17:57 Uhr

Was kann die SPD von ihren erfolgreichen Kommunalpolitikern lernen? Und warum ist in Deutschland Tabakwerbung immer noch erlaubt? Das diskutiert Oliver Köhr mit seinen Gästen Malu Dreyer, SPD-Vize, und FDP-Chef Christian Lindner.

SPD: Die gar nicht so kleinen gallischen Dörfer
In der SPD ist die Ratlosigkeit groß: Was immer sie anpackt – der Niedergang der stolzen Partei scheint unaufhaltsam. Wirklich? In vielen Städten regieren Sozialdemokraten, die es immer noch schaffen, satte Mehrheiten zu gewinnen. Zum Beispiel im bayerischen Fürth, wo der Oberbürgermeister mit 70 Prozent wiedergewählt wurde. Oder im saarländischen Marpingen, wo es sogar ein Juso schaffte, das Rathaus zu erobern. Woran liegt es, dass sich solche Erfolgsgeschichten für die SPD bei Landtags- und Bundestagswahlen nicht auszahlen? Vielleicht liegt es daran, dass im Parteivorstand der SPD nicht ein einziger Bürgermeister sitzt. Was die Sozialdemokraten von erfolgreichen Kommunalpolitikern lernen könnten, erkundet Moritz Rödle.

Moderator Oliver Köhr spricht darüber mit der stellvertretenden Bundesvorsitzenden Malu Dreyer, SPD, die auch Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz ist.

Verführerische Botschaften: Warum an Bushaltestellen weiter für Tabak geworben wird
Deutschland ist das letzte Land in Europa, in dem Tabakwerbung in der Öffentlichkeit weiter erlaubt ist. Das ist vor allem ein Erfolg intensiver Lobbyarbeit, die nicht zuletzt mit saftigen Spenden an die Parteien unterstützt wird. Doch der Druck auf den Bundestag wächst. Denn Studien belegen, dass sich die verführerischen Botschaften an Bushaltestellen und Litfaßsäulen schon früh im Bewusstsein von Kindern und Jugendlichen festsetzen. Julia Krittian folgt der Spur des Geldes und zeigt, warum trotzdem ein Verbot der Außenwerbung wahrscheinlicher wird.

Im Studio begrüßt Oliver Köhr dazu den FDP-Vorsitzenden Christian Lindner. Ein weiteres Thema des Gesprächs sind die festgefahrenen Verhandlungen zwischen Bund und Ländern um Bildungs- und Digitalpakt.

Zuletzt aktualisiert: 16.07.2019, 02:08:19