Der „Bericht aus Berlin“ vom 17.11.2019 mit Oliver Köhr

Gepostet am 15.11.2019 um 16:59 Uhr

Zurzeit sitzen im Bundestag 709 Abgeordnete, gut 100 mehr als vorgesehen. Oliver Köhr spricht mit Bundestags-Präsident Wolfgang Schäuble über die Möglichkeiten einer Wahlrechtsreform. Außerdem Thema: der Medikamentenmangel in deutschen Apotheken.

Abspecken dringend erforderlich – der Streit um die Wahlrechtsreform

Noch nie war er so groß wie heute. 709 Abgeordnete sitzen im Deutschen Bundestag – und wenn es keine Reform gibt, werden es nach den nächsten Wahlen noch mehr sein. Eine Verringerung der Wahlkreise könnte Abhilfe schaffen. Doch dagegen wehren sich die Parteien, die mit vielen direkt gewählten Abgeordneten vertreten sind. Die Wahlrechtsreform stockt. Die Einzelinteressen der Parteien scheinen größer als der Wille zur Veränderung. Masse statt Klasse? Daniel Pokraka berichtet.

Dazu live im Studio: Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, CDU

Gibt’s nicht mehr – Medikamentenmangel in Deutschland

Blutdrucktabletten, Schmerzmittel, Antibiotika oder Psychopharmaka – immer häufiger hören Patientin von ihrem Apotheker: Das haben wir nicht vorrätig. Die Patienten müssen im Notfall zu Ersatzpräparaten greifen, die aber häufig nicht genauso wirksam sind wie das verschriebene Medikament oder nicht so gut vertragen werden. Hauptgrund für die Lieferprobleme ist die Verlagerung der Wirkstoffproduktion in Länder wie Indien oder China. Der Medikamentenmangel hat sich in den letzten Jahren deutlich verschärft. Hanni Hüsch berichtet.

Zuletzt aktualisiert: 15.12.2019, 17:26:11