Das war der Bericht aus Berlin vom 14.01.

Gepostet am 14.01.2018 um 20:01 Uhr

Die stellv. SPD-Vorsitzende Malu Dreyer verteidigt im Bericht aus Berlin die Sondierungsergebnisse, möchte aber in Koalitionsverhandlungen nachbessern. Wohin die CDU steuert, darüber spricht Tina Hassel mit Präsidiumsmitglied Jens Spahn.


Nach dem Durchbruch ist vor dem Durchbruch – der SPD-Check

Für die SPD-Führung geht die Arbeit jetzt erst richtig los. Bis zum Parteitag am 21. Januar muss sie die GroKo-kritischen Reihen überzeugen. Einige haben sich direkt zu Wort gemeldet – unzureichend sei das Sondierungsergebnis. Thomas Kreutzmann analysiert die Stimmungslage bei den Genossen: Inwieweit erreichen die Sondierungsergebnisse Herz und Hirn der SPD – wie steht es um die Kompromisse bei der Flüchtlings- und Sozialpolitik, Rüstungspolitik und beim Klimaschutz?

Dazu ein Gespräch mit Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz, SPD

Die Suche nach der eigenen Identität. Wohin steuert das Profil der Union?

Die Unionsparteien haben als einzige im letzten Jahr deutlich Mitglieder verloren. Die bayerische CSU hat zu Jahresbeginn vorgelegt, wie sie zumindest Wähler zurückgewinnen will: Noch schärfere Asylgesetzgebung und die Forderung nach einer konservativen Revolution – ein Begriff, der von der Neuen Rechten verwendet wird. Und was setzt die CDU dem entgegen? Bleibt die Union in der Merkel-Mitte oder greift sie zunehmend zurück auf alte Muster? Und wie wird das an der Basis diskutiert? Robin Lautenbach über eine Partei in einer Phase der Ratlosigkeit.

Dazu ein Gespräch mit Präsidiumsmitglied Jens Spahn, CDU

Zuletzt aktualisiert: 20.08.2018, 21:04:56