Beim Wort “Jamaika” denke ich an …. – Der Bericht aus Berlin vom 17. September

Gepostet am 15.09.2017 um 17:31 Uhr

Was sind die Chancen und Knackpunkte für eine mögliche Jamaika-Koalition? Und wie kann eine Zusammenarbeit zwischen Bündnis90/Die Grünen und der CSU aussehen? Das war der Bericht aus Berlin am Sonntag, moderiert von Tina Hassel.

Jamaika-Koalition: Wo hakt es zwischen grün und gelb?
Jamaika? Christian Lindner fehlt dafür die Fantasie, Cem Özdemir sagt, die Grünen würden den Unterschied machen und erinnert den FDP-Chef an die Regierungen in Rheinland-Pfalz. Trotzdem sind sich FDP und Bündnis90/Die Grünen in vielen Punkten uneinig. Es gibt einige Knapckpunkte. Die Grünen etwa wollen raus aus der Kohle, dem Verbrennungsmotor und fordern eine sozialere Politik. Das bedeutet wohl Nachtsitzungen mit der FDP. In der Bildungspolitik, bei der Digitalisierung und den Bürgerrechten dagegen bieten sich Chancen: Halten FDP und Grüne zusammen, können sie hier die Union vor sich hertreiben. Marie von Mallinckrodt lotet Spielräume zwischen FDP und Grünen aus.

Problembär CSU
„Rhetorischer Neandertaler“ (Dobrindt zu Hofreiter), „Rumpelstilzchen” (Hofreiter zu Seehofer) – solch liebevolle Bezeichnungen fanden Grüne und CSU füreinander. Kommt Jamaika, wäre das zwischen Grünen und CSU eher eine Vernunft- als eine Herzensverbindung. Vor allem bei der Flüchtlingspolitik liegen Grüne und CSU meilenweit auseinander. Cem Özdemir sagt im Bericht aus Berlin, er halte es da lieber mit der Bundeskanzlerin und nicht mit Horst Seehofer.
Es gilt, Berührungsängste abzubauen. Das wird nicht einfach. Denn um die AfD zu schwächen, würden die Christsozialen die Union lieber nach rechts rücken. Doch schriller Populismus stößt die Grünen ab. Dass die Zusammenarbeit gelingen kann, beweisen die Bayern allerdings auch selbst: In Miesbach regiert seit drei Jahren ein grüner Landrat. Und nach dem ersten Phantomschmerz gibt die lokale CSU zu: Das funktioniert ganz ordentlich. Ein Beitrag von Oliver Köhr.

Christian Linder, FDP, und Cem Özdemir, Bündnis 90/Die Grünen diskutieren über diese Themen zu Gast im Studio bei Tina Hassel.

Zuletzt aktualisiert: 16.12.2017, 08:06:54