Bundesentwicklungsminister Müller (CSU) will Marshallplan für Afrika

Gepostet am 18.01.2017 um 12:25 Uhr

Mehr als zwei Jahre hat Entwicklungsminister Müller an seinem Plan gefeilt, Afrika wirtschaftlich nach vorne zu bringen – nun wurde er der Öffentlichkeit vorgestellt. Viel sei in der Vergangenheit getan und vor allem viel Geld überwiesen worden – doch all das reicht nicht aus, bilanziert Müller.Es brauche daher den “großen Wurf” – einen Marshallplan, wie beim Wiederaufbau Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Dafür will er nun international werben – und dabei Deutschlands aktuelle G 20 Präsidentschaft nutzen. Kritiker sehen im “Marshallplan für Afrika” dagegen keine Lösungen – und wenig Neues.

Zuletzt aktualisiert: 23.08.2017, 19:19:06