Gabriel macht Druck: Weniger Kindergeld für EU-Ausländer?

Gepostet am 19.12.2016 um 17:05 Uhr

SPD-Chef Sigmar Gabriel bestimmt mal wieder die Schlagzeilen. Wenn Kinder von EU-Ausländern nicht mit ihren Eltern in Deutschland leben, dann sollte das Kindergeld nur auf dem Niveau des Heimatlandes ausgezahlt werden – lautet sein Vorstoß. Eine Forderung, die CDU und CSU bereits seit Februar erheben. Auch, um den Missbrauch von Sozialleistungen zu unterbinden. Aber: die Forderung ist leicht gesagt, aber nur schwer umzusetzen! Die Bundesregierung müßte bei der Anpassung des Kindergeldes nämlich eine Regelung finden, die mit EU-Recht vereinbar ist und eine Diskriminierung von EU-Bürgern ausschließt.

Zuletzt aktualisiert: 15.11.2018, 22:29:04