Der Spannung wegen: Dröhnendes Schweigen in der SPD

Gepostet am 29.11.2016 um 12:05 Uhr

Sigmar Gabriel, Martin Schulz oder Olaf Scholz? Die Sozialdemokraten können die Unruhe bei der K-Frage nur mit Mühe unter dem Deckel halten.

Das ist ja unterhaltsam.

Eine Landesmutti sagt, sie wisse, wer es wird aber ätsch bätsch, sie sage es nicht. Großes Sozi Ehrenwort. Und ein zufriedenes Lächeln. Im SPD Hauptquartier wissen es auch welche. Und sagen es nicht. Und Sigmar Gabriel, der weiß es auch und sagt nicht dass er die Kanzlerin herausfordern wird. Er muss es einfach tun. Warum also das augenzwinkernde Schweigen bei den Genossen. Warum werden so viele Namen gehandelt.

Erstens: Dröhnendes Schweigen macht die Sache Spannend, als ob ein Geheimnis hinter der Stille lauerte und zweitens: Namen sollen zeigen, wie viele Talente es in der SPD gibt. Eine Troika – ein Dreigestirn mal wieder. Nicht weil es immer nur drei Talente in der SPD gäbe – sondern weil drei eine magische Zahl ist. Die SPD ist eben doch nicht nur eine weltliche Partei.

Und dann gibt es noch das Phänomen der Zeit. Es ist noch nicht soweit. Die SPD steht ja nicht allein auf der politischen Showbühne. Im Augenblick wird der Akt die Mutter wird alle ernähren gegeben.

Angela Merkel wird mal wieder Kanzlerkandidatin. Es ist ihre Zeit. Die Aufmerksamkeit des geneigten aber auch des noch unentschlossenen Publikums würde abgelenkt, wenn auf der Probebühne bereits die SPD Troika zum vortänzeln erscheinen würde. Das revolutionäre Orchester übt noch. Wird aber ungeduldig.

Die SPD ist noch nicht dran. Erst Merkel – dann roter Vorhang auf für Gabriel.

Genau. Der wird’s – ansonsten kann er stempeln gehen. Hannelore Kraft lächelt derweil. Olaf Scholz ist froh Hanseat bleiben zu dürfen und Martin Schulz ist schon ordentlich genug bedient. Gabriel ist der einzige in der SPD, der es kann. Und außerdem muss er ran. Zurücktreten kann er immer noch im September, wenn mal wieder das übliche Ergebnis ausgezählt sein wird. Aber erst mal Bürger wird’s was geben – nach Merkel Erhebung – vor Weihnachten. Schöne Bescherung. Sozialdemokraten aller Länder freuet euch. Auf viel viel Arbeit.

Zuletzt aktualisiert: 15.12.2017, 07:20:46