Schwarze Liste bei G20: Bericht schlägt Wellen

Gepostet am 12.07.2017 um 14:20 Uhr

Beim G20-Gipfel in Hamburg wurde 32 Journalisten die Akkreditierung nachträglich entzogen. Das hat ARD-Hauptstadtkorrespondent Arnd Henze aufgedeckt. Wie geht es mit seiner Recherche weiter?

Das Telefon im Büro von ARD-Korrespondent Arnd Henze im Hauptstadtbüro steht eigentlich nicht mehr still.  Seit seiner Recherche und dem Exklusiv-Bericht über eine Schwarze Liste für Journalisten beim G20-Gipfel in Hamburg bekommt er Anrufe und Emails von besorgten Kollegen. Sie wollen wissen, ob sie auf der Liste stehen.

Ob er die Liste herausrückt? Arnd Henze im Blog-Interview:


Aber das sind nicht die einzige Frage, die sich im Zusammenhang mit der brisanten Schwarzen Liste stellen. Jetzt sorgen auch widersprüchliche Pressemitteilungen von Bundesregierung und Bundeskriminalamt für Verwirrung, wie Arnd Henze für tagesschau.de berichtet:

//www.tagesschau.de/inland/journalisten-akkreditierung-103.html

Mehr Hintergründe und Infos zu dem Thema auf tagesschau.de

//www.tagesschau.de/inland/gzwanzig-journalisten-109.htm

Zuletzt aktualisiert: 23.07.2017, 10:32:50