Matthias Reiche, Mitteldeutscher Rundfunk

Hörfunkkorrespondent

ThemenÄußeres, Bildung/Forschung, BMZ, Finanzen, CDU/CSU
LebenDer Lateinamerikawissenschaftler kann auf viele berufliche Stationen zurückblicken: Zunächst von 1986 bis 1990 als Redakteur beim Jugendradio DT64, dann beim Sachsenradio und von 1994 bis 1997 als Korrespondent im Berlin-Büro des MDR. Als Korrespondent in Lateinamerika, der Karibik und Moskau machte er sich einen Namen und ist seit 2014 im ARD-Hauptstadtstudio.
Zuletzt aktualisiert: 18.08.2017, 03:13:46