Katrin Göring-Eckardt im Sommerinterview: Die ganze Sendung

Gepostet am 30.06.2017 um 18:23 Uhr

Im Bericht aus Berlin sprachen Tina Hassel und Thomas Baumann mit der Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, über Wahlkampfthemen, Umfragewerte und die Geschlossenheit in den eigenen Reihen.

Die Grünen sind auf der Suche nach ihrem Profil. Themen wie Klima- und Umweltpolitik werden längst auch von anderen Parteien besetzt. Welche Schwerpunkte wollen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Wahlkampf setzen? Drei Monate vor der Bundestagswahl sind die Umfragewerte eher mäßig. Eine schwarz-grüne Mehrheit ist in weite Ferne gerückt. Welche Koalitionsmöglichkeiten bleiben? Ist Jamaika auf Bundesebene eine realistische Option? Wäre ein rot-rot-grünes Bündnis eine Alternative? Oder will die Partei weitere vier Jahre in die Opposition?

Katrin Göring-Eckart, Spitzenkandidatin der Grünen, stellte sich im ARD-Sommerinterview den Fragen von Tina Hassel und Thomas Baumann. Welche Antworten Sie gab, sehen Sie im Video:


Nach außen demonstrieren die Grünen Geschlossenheit, aber vor allem der beliebte und unbequeme Ministerpräsident Kretschmann funkt immer wieder dazwischen. Den von der Partei geforderten Ausstieg aus der Verbrennungsmotortechnik bis 2030 hält er für einen “Schwachsinns-Termin”. Wie schwierig ist es, die linken und realpolitischen Flügel der Partei zusammenzuhalten?

Im Anschluss beantwortete Katrin Göring-Eckardt Zuschauerfragen online: im neuen Format “FRAG SELBST! Spitzenpolitiker im Live-Dialog”. Userinnen und User kkonnten sich live per Facebook-Kommentar oder über die Website www.frag-selbst.de beteiligen. Dort und auf den Facebook-Kanälen vom Bericht aus Berlin und von tagesschau.de werden in den nächsten Wochen Spitzenpolitiker der anderen Parteien zu Gast sein.

Hier gibt es das neue Format “Frag selbst” zum Nachgucken:

Weitere Sendetermine der ARD-Sommerinterviews im “Bericht aus Berlin”, sonntags, 18:30 Uhr, Das Erste:

09.07.2017: Dietmar Bartsch (Die Linke)
16.07.2017: Angela Merkel (CDU)
20.08.2017: Horst Seehofer (CSU)
27.08.2017: Martin Schulz (SPD)

Zuletzt aktualisiert: 20.09.2017, 00:32:51